... ... ...

News

Dienstag, 6. März 2012
Brixen Begegnung... Albanien
brixen-begegnung-albanien-007 Nach Pakistan steht heuer Albanien im Fokus der Aufmerksamkeit. Die albanische Gemeinschaft bildet mit 314 Mitgliedern die größte ausländische Gemeinschaft in Brixen. In ganz Südtirol leben rund 5.000 Albanerinnen und Albaner. Mit der Ankunft der ersten Albanerinnen und Albaner zu Beginn der 90iger Jahre hatte sich der Wandel Italiens vom Auswanderungsland zum Einwanderungsland vollzogen.

Die Initiative „Brixen Begegnung Albanien“ läuft vom 9. bis zum 15. März mit einem abwechslungsreichen Programm, das von Filmvorführungen über Diskussionsabende bis hin zu Märchenerzählungen und Fotoausstellungen reicht. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bilden eine Ausstellung über Albanien am 9. März um 18.30 Uhr im Forum Brixen und die anschließende Podiumsdiskussion zum Thema des Kommunismus und dessen Auswirkungen auf die Religion. Am Podium sitzt dabei auch die Konsulin der Albanischen Motschaft in Mailand Nausika Spahia. An den darauffolgenden Tagen stehen Filmvorführungen und Märchenerzählungen für Schulen auf dem Programm. Ein wichtiger Höhepunkt ist zweifelsohne die Darbietung von kulinarischen Spezialitäten aus Albanien am Bauernmarkt am Samstag, 17. März. Im Domcafé läuft vom 9. März bis zum 13. April eine Fotoausstellung zum Thema Albanien.

„Ziel der Initiative ist es, Albanien mit seiner Geschichte, seiner Kultur und seinen Traditionen den Menschen in Brixen näher zu bringen und die Situation der albanischen Gemeinschaft hier in der Stadt und in Südtirol sichtbar zu machen“, betonte Stadträtin Elda Letrari bei der Vorstellung der Initiative. Entela Velco, die aus Albanien stammt und seit vielen Jahren in Brixen lebt, hat aktiv an den Vorbereitungen mitgearbeitet, die bereits seit 9 Monaten laufen. Sie zeigte sich vor allem erfreut darüber, dass die albanische Gemeinschaft endlich die Möglichkeit hat, sich mit ihren vielen Facetten vorzustellen, denn viele Menschen kennen das Land vor allem aufgrund von negativen Schlagzeilen aus den Medien. Für Josef Silbernagl vom KVW stellt die Initiative eine Form der echten Begegnung dar, die es ermöglicht, Vorurteile abzubauen und positive Erfahrungen des Miteinanders und des gegenseitigen Kennenlernens entstehen lässt. Neben dem KVW und dem albanischen Verein Dardania unterstützen auch das Friedensinstitut De Pace Fidei, die ACLI, das Referat für Ökumene und interreligiösen Dialog der Diözese und der Filmclub Brixen die Initiative „Brixen Begegnung Albanien“.

Im Bild: Hermann Popodi (Gemeinde Brixen), Mirela Elmasi, Entela Velco (beide Verein Dardania) , Stadträtin Elda Letrari und Josef Silbernagl (KVW)

 
Mittwoch, 8. November 2017

Die Stadt Brixen folgt mit der internationalen Auszeichnung „Alpenstadt des Jahres“ den Städten Tolmezzo (I/2017), Tolmin (Sl/2016) und Chamonix (F/2015)


>>>>>

alpenstadt-impulsworkshop
Gemeinde Brixen | Große Lauben, 5 | I-39042 Brixen | Südtirol-Italien | Tel. +39 0472 062000 | Fax +39 0472 062022 | info@brixen.it | brixen.bressanone@legalmail.it ...