... ... ...

News

Donnerstag, 25. Februar 2016
Neuerungen bei der Kunststoffsammlung
kunststoffabfall-imballaggi-in-plastica Rund die Hälfte der Waren in Europa ist in Plastik verpackt. Die getrennte Sammlung von Kunst- und Verbundstoffen stellt demnach ein großes Potenzial für die Reduzierung der Restmüllmenge dar.
Nun dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger von Brixen auf zwei wichtige Neuerungen freuen, die zugleich die korrekte Mülltrennung wesentlich vereinfachen:

Die erste Neuerung erleichtert Privatpersonen, sprich Haushaltskunden, den Umgang mit Kunststoffabfall: Flaschen und Verpackungen aus Kunststoff können nun im Recyclinghof Brixen im selben Container entsorgt werden.
„Bislang mussten die Bürger Plastikflaschen bis zu fünf Litern und Kunststoffverpackungen getrennt voneinander sammeln, um eine sortenreine Erfassung der verschiedenen Kunststoffe zu garantieren“, erklärt Michele Bellucco, der Leiter der Umweltdienste der Stadtwerke Brixen AG, die für die Abfallbewirtschaftung in der Gemeinde Brixen zuständig ist.
Michele Bellucco fügt in diesem Zusammenhang hinzu: „Die Anregung mancher Bürger, Container für die getrennte Sammlung von Plastikabfall im Stadtgebiet aufzustellen, kann leider nicht aufgegriffen werden, eben weil diese Sammlung strengen und komplexen Vorgaben unterliegt, um die Qualität und damit die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Plastikspielzeug, Dekovasen, Plastikbesteck, Plastiktischdecken oder Schultaschen gehören beispielsweise nicht zum Verpackungsabfall und müssen also im Unterschied dazu weiterhin über den Restmüll entsorgt werden.“

Die zweite wichtige Neuerung betrifft Gewerbetreibende: Kunststoffverpackung, die nicht in den Handel kam, gehörte bisher zum Restmüll. Grund dafür war das fehlende Abkommen mit dem nationalen Konsortium Corepla. Ab sofort hingegen können Gewerbetreibende den Verpackungsabfall aus Kunststoff im Recyclinghof Brixen abliefern. Dazu gehören beispielsweise Nylonfolien, Styropor und Gurtbänder aus Kunststoff. Mit der getrennten Sammlung können nun auch Gewerbetreibende ihren Restmüll deutlich reduzieren und einen nachhaltigen Beitrag zur sinnvollen Wiederverwertung und zum Umweltschutz leisten. Bei Bedarf und entsprechender Anmeldung holt die Stadtwerke Brixen AG größere Mengen an Verpackungsabfall aus Kunststoff direkt vor Ort bei den Betrieben ab. Informationen: Tel. 0472 823 500.

„In Brixen werden laufend aktiv Wege gesucht, um die Müllsammlung noch funktioneller zu gestalten. Dabei wird immer das Gleichgewicht zwischen ökonomischer Sinnhaftigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit und Benutzerfreundlichkeit gesucht“, zeigt sich  Umweltstadtrat Josef Unterrainer erfreut über die Neuerungen in der Abfallbewirtschaftung.

 
Mittwoch, 8. November 2017

Die Stadt Brixen folgt mit der internationalen Auszeichnung „Alpenstadt des Jahres“ den Städten Tolmezzo (I/2017), Tolmin (Sl/2016) und Chamonix (F/2015)


>>>>>

alpenstadt-impulsworkshop
Gemeinde Brixen | Große Lauben, 5 | I-39042 Brixen | Südtirol-Italien | Tel. +39 0472 062000 | Fax +39 0472 062022 | info@brixen.it | brixen.bressanone@legalmail.it ...