... ... ...

News

Dienstag, 21. Juni 2016
Hofburggarten öffnet im Sommer seine Tore
hofburggarten-011-klein Die Reise des Elefanten Soliman von Spanien nach Wien steht im Mittelpunkt eines Projekts, mit dem die Gemeinde Brixen die Tore des Hofburggartens im heurigen Sommer öffnet. Unter dem Motto „Elefantenlabyrinth im Hofburggarten“ werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, spielerisch den Spuren des Elefanten zu folgen, der im Jahr 1551 in einem festlichen Zug von Spanien über Italien und Tirol nach Wien zog und überall bestaunt und gefeiert wurde. Die Geschichte basiert auf dem Bilderbuch „Der Elefant Soliman“ von Margret Rettich, das 1984 im Ravensburger Verlag erschienen ist.

„Es war der Wunsch der Gemeindeverwaltung, den Hofburggarten mit einem temporären Projekt über die Sommermonate zu öffnen und dabei ein Programm anzubieten, das professionell aufbereitet ist und Einheimische ebenso anspricht wie Gäste“, betonte Bürgermeister Peter Brunner bei der Vorstellung im Rathaus von Brixen. An der Pressekonferenz nahmen auch Vizebürgermeister Claudio Del Piero, die Stadträte Paula Bacher, Thomas Schraffl und Monika Leitner sowie der Präsident der Hofburg Josef Gelmi und Präsident Markus Huber sowie Geschäftsführer Werner Zanotti von der Brixen Tourismus Genossenschaft teil.

Das Projekt ziele auf eine vorübergehende Öffnung des Hofburggartens in den Sommermonaten ab und greife der künftigen Gestaltung in keiner Weise vor, betonten die Vertreter der Gemeinde. Die Entscheidung über die künftige Nutzung sei noch nicht gefallen und habe nichts mit diesem Projekt zu tun. Nachdem die Sommeröffnung des Gartens ohne Aufsicht und Programm vor zwei Jahren allerdings auf wenig Anklang gestoßen war, wollte man dem Ganzen heuer ein Konzept voranstellen. Dieses wurde in den vergangenen Wochen gemeinsam mit der Brixen Tourismus Genossenschaft entwickelt und wird derzeit umgesetzt. Am Anfang, so Geschäftsführer Werner Zanotti, stand die Idee, das Weltenspiel „De ludo globi“ von Fürstbischof Nikolaus Cusanus im Garten zu inszenieren. Da dieses für eine Umsetzung in kurzer Zeit allerdings zu komplex war, beschloss man, den internationalen Charakter des Hofburggartens aufzugreifen und die Geschichte des weltreisenden indischen Elefanten Soliman zu erzählen. Der Weg des Elefanten wird anhand eines Labyrinths im Hofburggarten nachempfunden; an verschiedenen Stationen wird die Geschichte der Orte erzählt, an denen Soliman Halt gemacht hat. An jeder Station müssen die Gäste ein passendes Rätsel lösen: die richtige Antwort führt auf dem richtigen Weg weiter; wer falsch antwortet, landet in einer Sackgasse. Am Ziel des Weges steht ein aus Holz gebauter 8 m hoher Elefant mit einer Aussichtsplattform, von der aus sich den Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Blick über Brixen erschließt. Ergänzt wird das Programm durch ein Kinderlabyrinth und eine temporäre Versorgungsstruktur. Auch Rahmenveranstaltungen sind geplant.

In der Vorbereitung und Umsetzung haben die Gemeinde Brixen und die Brixen Tourismus Genossenschaft großen Wert auf die Zusammenarbeit mit der Hofburg gelegt. So erfolgt der Zugang vom Domplatz aus entlang des Wassergrabens an der Süd-Ostseite der Hofburg, und es ist ein Kombi-Ticket für den Besuch des Gartens und des Diözesanmuseums geplant. Er freue sich über die gute Zusammenarbeit, betonte der Präsident der Hofburg Josef Gelmi, der dem Projekt Erfolg und einen guten Publikumszuspruch wünschte.

Was die Preisgestaltung anbelangt, so setzen die Organisatoren bewusst auf eine familienfreundliche Preispolitik, wie Stadträtin Paula Bacher betonte. Demnach kostet ein Einzelticket 7 Euro, ein Kinderticket 3,50 Euro und ein Familienticket 15 Euro. Kinder bis 6 Jahre zahlen keinen Eintritt. Für Brixnerinnen und Brixner gibt es ein Abo, mit dem sie den Garten den ganzen Sommer lang besuchen können. Dieses kostet 20 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder. Das Kombiticket für Garten und Museum kostet 10 Euro.

Der Garten öffnet seine Tore vom 22. Juli bis zum 2. Oktober und ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

 
Mittwoch, 8. November 2017

Die Stadt Brixen folgt mit der internationalen Auszeichnung „Alpenstadt des Jahres“ den Städten Tolmezzo (I/2017), Tolmin (Sl/2016) und Chamonix (F/2015)


>>>>>

alpenstadt-impulsworkshop
Gemeinde Brixen | Große Lauben, 5 | I-39042 Brixen | Südtirol-Italien | Tel. +39 0472 062000 | Fax +39 0472 062022 | info@brixen.it | brixen.bressanone@legalmail.it ...