... ... ...

News

Freitag, 10. November 2017
Viele Dienste unter einem Dach
gemeindehaus-maria-hueber-platz Mit Ende November werden alle demografischen Dienste der Gemeinde Brixen unter einem Dach vereint sein. Derzeit sind im Untergeschoss des Gemeindegebäudes am Maria-Hueber-Platz 3 nämlich eine Reihe von Umbau- und Anpassungsarbeiten im Gange, um neben dem Bürgerschalter genügend Raum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Meldeamts und des Standesamts zu schaffen. Das Standesamt soll Ende des Monats von den derzeitigen Büros auf dem Domplatz in das ehemalige Postgebäude übersiedeln und folgt damit dem Meldeamt welches Ende 2015 bereits hierher verlegt wurde.

Zusammenlegung bringt Vorteile für alle
Die Zusammenlegung der Dienste, die zu den gefragtesten der Gemeinde gehören, bedeutet nicht nur einen Qualitätssprung für die Bürgerinnen und Bürger, sondern bringt auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst viele Vorteile, da durch die räumliche Nähe die Zusammenarbeit bei der Lösung von bereichsübergreifenden Fragen erleichtert wird.

Elektronische Identitätskarte kommt

Neuigkeiten gibt es auch beim Bürgerschalter. Dort rüstet sich das Personal nämlich für die Ausstellung der elektronischen Identitätskarte. Derzeit wartet man nur noch auf die Geräte des Innenministeriums und die zweisprachigen Vordrucke. Da die Ausstellung der elektronischen Identitätskarte einige Zeit in Anspruch nimmt – derzeit rechnet man mit ca. einer halben Stunde pro Karte – werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, einen Termin vorzumerken. Sobald die technischen Voraussetzungen geklärt sind, können Termine vereinbart werden. Dies wird auf der Internetseite der Gemeinde Brixen mitgeteilt. Die Identitätskarte auf Papier wird nach Einführung der elektronischen Karte nur mehr in ganz bestimmten Ausnahmefällen ausgestellt, so wie in einem Rundschreiben des Innenministeriums angeführt.

Bürgerschalter erfreut sich großer Beliebtheit

Mehr als 130 Bürgerinnen und Bürger wenden sich täglich an den Bürgerschalter der Gemeinde Brixen. Fast ebenso viele suchen den Dienst am Samstagvormittag auf. Sie alle schätzten die freundliche Art, Hilfsbereitschaft und Professionalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Besucherzahlen im Bürgerschalter schwanken je nach Jahreszeit: Großer Andrang herrscht zum Beispiel vor den Urlaubszeiten, wenn viele Bürgerinnen und Bürger vor Reiseantritt noch ihre Identitätskarten erneuern müssen. Der Samstagsdienst, der 2008 eingeführt wurde, kommt bei den Brixnerinnen und Brixnern sehr gut an und ist inzwischen nicht mehr wegzudenken. Entsprechend bemüht sich die Verwaltung, diesen zentralen Dienst stetig zu verbessern. Nach Einführung der elektronischen Identitätskarte wird sich der Bürgerschalter samstags auf die Ausstellung der Identitätskarten sowie verschiedener Bescheinigungen wie Familienbogen, Wohnsitz- und Geburtsscheine konzentrieren. Für die Ausstellung der elektronischen Identitätskarte ist eine Vormerkung nötig. Darüber hinaus stehen auch weiterhin jeden Samstag die Mitarbeiterinnen des Standesamts beim Bürgerschalter für die Ausstellung von Todesakten und die Erteilung von Informationen zur Verfügung.

 
Mittwoch, 8. November 2017

Die Stadt Brixen folgt mit der internationalen Auszeichnung „Alpenstadt des Jahres“ den Städten Tolmezzo (I/2017), Tolmin (Sl/2016) und Chamonix (F/2015)


>>>>>

alpenstadt-impulsworkshop
Gemeinde Brixen | Große Lauben, 5 | I-39042 Brixen | Südtirol-Italien | Tel. +39 0472 062000 | Fax +39 0472 062022 | info@brixen.it | brixen.bressanone@legalmail.it ...