... ... ...

Europa

Donnerstag, 12. Februar 2015
„2014 war ein bewegtes Jahr für Europa“
signale-fuer-europa Inmitten von Finanz- und Vertrauenskrisen haben die BürgerInnen Europas 2014 ihre VertreterInnen im Europäischen Parlament gewählt, eine neue EU-Kommission wurde eingesetzt und die Prioritäten für die kommenden sieben Jahre festgelegt. Im aktuellen EU-Parlament sitzen nun so viele EuropagegnerInnen wie nie zuvor.

„Unter diesen Vorzeichen bleibt es wichtig, das Engagement und das konkrete, greifbare Europa vor Ort zu fördern und zu vermitteln,“ schreibt der Europa-Beauftragte der Stadtgemeinde Brixen, Andreas Pichler, in seinem vor Kurzem veröffentlichten Tätigkeitsbericht 2014.

Der Tätigkeitsbericht dokumentiert eine rege Europa-Politik.

So war es der Stadtgemeinde Brixen ein Anliegen, möglichst viele Menschen für die Europawahlen zu begeistern und sie für europäische Themen zu interessieren. „Europa wählt – und Brixen ist dabei!“ lautete deshalb das Motto, mit welchem die Stadtgemeinde im Rahmen eines kleinen Plakatwettbewerbes den besten Wahlaufruf für die anstehenden Wahlen suchte. Über ein Dutzend Entwürfe gingen ein; drei davon wurden prämiert. Das Siegerplakat stammte aus den Händen von Tanja Lang und Melanie Oberhofer, die das Plakat im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts der 1. Klasse der Berufsfachschule für Handel und Verwaltung der Landesberufsschule „Christian Tschuggmall“ entworfen hatten. Der prämierte Entwurf wurde von der Gemeinde gedruckt und im gesamten Gemeindegebiet vor den Europawahlen ausgehängt.

Oft kontrovers und zugespitzt, aber immer konzentriert und am Thema orientiert gestaltete sich die Ausgabe der Diskussionsreihe „Brixen im Dialog“ zum Europatag, organisiert von der Stadtgemeinde Brixen in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen. Sechs Expertinnen und Experten – Christine Tschöll, Siegrid Strobl, Philipp Gummerer, Stefan Perini, Michael Mayr und Raffaele Scuderi – folgten der Einladung und setzten sich mit einem engagierten Publikum mit der Frage nach den Auswegen aus der Jugendarbeitslosigkeit auseinander.

„Die BürgerInnen, Unternehmen und Institutionen vor Ort müssen Europa als etwas erleben, das sie persönlich bereichert und ihnen Chancen bietet. In diesem Sinne wurden für 2015 Arbeitsvorschläge ausgearbeitet, die ich meinem Nachfolger oder meiner Nachfolgerin in diesem Amt auf dem Weg geben werde“, so Pichler abschließend.

 
...
Die Europabeauftragte
Elisabeth Thaler
T. 0472 062 010
F. 0472 062 022
Mittwoch, 8. November 2017

Die Stadt Brixen folgt mit der internationalen Auszeichnung „Alpenstadt des Jahres“ den Städten Tolmezzo (I/2017), Tolmin (Sl/2016) und Chamonix (F/2015)


>>>>>

alpenstadt-impulsworkshop
Gemeinde Brixen | Große Lauben, 5 | I-39042 Brixen | Südtirol-Italien | Tel. +39 0472 062000 | Fax +39 0472 062022 | info@brixen.it | brixen.bressanone@legalmail.it ...