LOCKOUT
Knapp 50 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre ganz persönliche Perspektive auf den Lockout. Die Ausstellung ging aus einer Umfrage von Heinrich Schwazer hervor, die während und nach dem Lockdown in der Tageszeitung erschien.
Die Veränderungen die wir in den letzten Monaten erfuhren, waren übermächtig. Scheinbar plötzlich brach unsere bisherige Lebenswelt zusammen. Der Lockdown riss uns aus dem Alltag und katapultierte uns in eine andere Realität, in eine veränderte Wirklichkeit.
Und die Kunst? Wo war sie? Wie macht sie weiter?
Unausweichlich erfasste die pandemische Schockstarre auch die Kunstwelt. Auch sie erlebte den Einbruch, wurde unsichtbar und lebte hinter verschlossenen Türen weiter, immer zum Aufbruch bereit. Mit der Ausstellung in der Franzensfeste wird die Kunst – gezeichnet von der Krise, unbeeindruckt oder wegweisend – wieder erlebbar.
Termine
24.10.2020 - 24.10.2020 10:00 - 18:00
25.10.2020 - 25.10.2020 10:00 - 18:00
27.10.2020 - 27.10.2020 10:00 - 18:00
28.10.2020 - 28.10.2020 10:00 - 18:00
29.10.2020 - 29.10.2020 10:00 - 18:00
30.10.2020 - 30.10.2020 10:00 - 18:00
31.10.2020 - 31.10.2020 10:00 - 18:00
01.11.2020 - 01.11.2020 10:00 - 16:00
03.11.2020 - 03.11.2020 10:00 - 16:00
04.11.2020 - 04.11.2020 10:00 - 16:00
05.11.2020 - 05.11.2020 10:00 - 16:00
06.11.2020 - 06.11.2020 10:00 - 16:00
07.11.2020 - 07.11.2020 10:00 - 16:00
08.11.2020 - 08.11.2020 10:00 - 16:00
Veranstaltungsort
Festung Franzensfeste
Brennerstraße
39045 Franzensfeste
Newsletter abonnieren