Radical Softness
Der Titel der Ausstellung leiht sich das vermeintliche Oxymoron aus dem Englischen, um welches Texte, Manifeste, Kunstwerke und eine globale Bewegung entstanden sind. Der Begriff radical softness wurde vor allem von feministischen Theoretiker*innen und der LGBTQIA+ Bewegung geprägt und steht für eine direkte Antwort auf die patriarchale Vorstellung, dass Eigenschaften wie Emotionalität, Schwäche und Sensibilität schlecht seien.
Radical softness steht dafür ebendiese Eigenschaften zu zelebrieren und sich darin zu üben. In einer immer rücksichtsloseren Welt auf der Überholspur scheint radikales Weichsein eine Form des friedlichen Protests zu sein. Dabei laden die Künstlerinnen mit ihren Arbeiten alle Besucher und Besucherinnen dazu ein ihre eigene Weichheit auszuleben und geschlechterspezifische Stereotype hinter sich zu lassen.
Durch das Zeigen der eigenen Verwundbarkeit will die radical softness Bewegung, ebenso wie die gleichnamige Ausstellung in der Stadt Galerie Brixen, einen sicheren Raum für alle schaffen und daran erinnern, dass jede Schwäche auch eine Stärke sein kann. Wunderbar menschlich.
Termine
13.08.2022 - 13.08.2022 10:00 - 12:00
16.08.2022 - 16.08.2022 10:00 - 12:00
16.08.2022 - 16.08.2022 16:00 - 18:00
17.08.2022 - 17.08.2022 16:00 - 18:00
17.08.2022 - 17.08.2022 10:00 - 12:00
18.08.2022 - 18.08.2022 16:00 - 18:00
18.08.2022 - 18.08.2022 10:00 - 12:00
19.08.2022 - 19.08.2022 10:00 - 12:00
19.08.2022 - 19.08.2022 16:00 - 18:00
20.08.2022 - 20.08.2022 10:00 - 12:00
Veranstaltungsort
Stadtgalerie
Große Lauben 5
39042 Brixen