Neugestaltung Kleiner Graben

Baukonzession: Nr. 99/18
Baubeginn: Mitte Juli 2018
Baukosten: € 1.660.799,16.-

Mit Stadtratsbeschluss von Oktober 2012 wurde die Metron Verkehrsplanung AG mit der Begleitung und Planung eines Betriebs- und Gestaltungskonzeptes für die westliche Innenstadt beauftragt. Ausgehend von diesen Unterlagen und der vom Technischen Dienst ausgearbeiteten Grobkostenschätzung, wurde ein Projekt zur Neugestaltung des Kleinen Grabens, für die Strecke zwischen der Romstrasse und dem neuen Sitz des Tourismusvereins, notwendig.

Mit Entscheidung von Oktober 2017 wurde das Ingenieurteam Bergmeister aus Vahrn mit der Generalplanung und Generalbauleitung für die Neugestaltung des Kleinen Grabens, beauftragt.

Mit Stadtratsbeschluss von April 2018 wurde das Ausführungsprojekt mit einer Gesamtkostenschätzung von € 1.660.799,16.-, genehmigt.

Die Firma Arredo Urbano GmbH Unipersonale aus Bozen wurde mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Arbeiten haben Mitte Juli 2018 begonnen.

Die Arbeiten wurden im Juni 2019 abgeschlossen.

Erweiterung St. Josefstraße

Baukonzession: Nr. 124/18
Baubeginn: Mitte Juli 2018
Baukosten: € 385.639,23.-

Mit Stadtratsbeschluss von November 2017 wurde das vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen ausgearbeitete Projekt über die technisch-wirtschaftliche Machbarkeit zur Erweiterung der St. Josefstrasse, genehmigt.

Mit Entscheidung von November 2017 wurde das Baubüro Ingenieurgemeinschaft aus Bozen mit der Generalplanung und Generalbauleitung beauftragt.

Mit Stadtratsbeschluss von April 2018 wurde das Ausführungsprojekt mit einer Gesamtkostenschätzung von € 385.639,23.-, genehmigt.

Die Firma Goller Boegl GmbH aus Brixen wurde mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Arbeiten wurden durchgeführt und das Bauwerk somit vollendet.

Errichtung eines Gehsteigs längs der Feldthurnerstraße

Baukonzession: Nr. 86/18
Baubeginn: Ende Juni 2018
Baukosten: € 119.890,33.-

Mit Stadtratsbeschluss von März 2018 wurde das vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen ausgearbeitete Projekt für den Bau eines Gehsteiges entlang der Feldthurnerstrasse, mit einer Gesamtkostenschätzung von insgesamt € 119.890,33.-, genehmigt.

Die Firma Passler KG aus Brixen wurde mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Arbeiten wurden durchgeführt und das Bauwerk somit vollendet.

Errichtung eines neuen Gehsteiges in der Carduccistraße und einer Stützmauer in der Burgfriedengasse

Baukonzession: Nr. 156/18
Baubeginn: Oktober 2018
Baukosten: € 120.927,86.-

Im das Programm der öffentlichen Arbeiten ist die Errichtung eines neuen Gehsteiges in der Carduccistrasse sowie einer neuen Stützmauer in der Burgfriedengasse, vorgesehen.

Das Ausführungsprojekt, ausgearbeitet vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen, wurde mit Stadtratsbeschluss vom Mai 2018 mit einem Kostenvoranschlag von € 120.927,86.-, genehmigt.

Dr. Ing. Maurizio Staglianò vom Studio Tecnoplan aus Brixen wurde mit der Sicherheitskoordination in Planungs- und Ausführungsphase, beauftragt.

Mit Entscheidung von August 2018 wurde die Firma Taubau GmbH aus Natz/Schabs mit der Ausführung der Arbeiten, beauftragt.

Die Arbeiten wurden durchgeführt und das Bauwerk somit vollendet.

Errichtung eines Gehsteiges in der Elvaserstraße – Oberer Abschnitt

Baukonzession: Nr. 206/12
Baubeginn: November 2018
Baukosten: € 217.490,54.-

Mit Stadtratsbeschluss von Oktober 2016 wurde das Ausführungsprojekt zur Errichtung eines Gehsteiges in der Elvaserstrasse (oberer Abschnitt) mit einem Kostenvoranschlag von € 217.490,54.-, genehmigt.

Mit Entscheidung von März 2018 wurde Geom. Alexander Rappo aus Brixen mit der Sicherheitskoordination in der Planungs- und Ausführungsphase, beauftragt.

Mit Entscheidung von August 2018 wurde die Firma Niederwieser Bau GmbH aus Sand in Taufers mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Arbeiten wurden durchgeführt und das Bauwerk somit vollendet.

Errichtung eines Gehsteiges in Sarns

Baukonzession: Nr. 187/13
Baubeginn:  Oktober 2018
Baukosten:  65.914,79.-

Die Gemeindeverwaltung beabsichtigt, einen neuen Gehsteig/Fahrradweg in der Ortschaft Sarns, als Verbindung mit den Fahrradwegen entlang des Flusses Eisack, zu realisieren.

Die Planung wird vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen durchgeführt.

Ing. Paul Rovara der Studio Plancenter aus Sterzing wurde mit der Sicherheitskoordination in der Planungs- und Ausführungsphase beauftragt.

Die Arbeiten wurden durchgeführt und das Bauwerk somit vollendet.

Erweiterungszone C5 “D’Andrea” – Errichtung der primären Infrastrukturen

Baukonzession: Nr. 27/18
Baubeginn: Mitte Juni 2018
Baukosten: € 911.434,03.-

Mit Stadtratsbeschluss von Februar 2018 wurde das Ausführungsprojekt, für den Bau der primären Infrastrukturen für die Erweiterungszone „C5 D’Andrea“, mit einer Gesamtkostenschätzung von insgesamt € 911.434,03.-, genehmigt.

Dr. Geol. Michael Jesacher aus Bruneck wurde mit der Ausarbeitung eines geologisch-geotechnischen Gutachten, beauftragt. Dr. Ing. Luca Bragagna aus Brixen wurde mit der statischen Abnahme beauftragt.

Mit Entscheidung von April 2018 wurde die Firma Beton Eisack GmbH aus Klausen mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

Die Arbeiten haben Mitte Juni 2018 begonnen.

Die Arbeiten verlaufen planmäßig.

Errichtung eines Bolzplatzes in der Fraktion St. Andrä

Baukonzession: Nr. 172/17
Baubeginn: 
Baukosten:  € 279.365,97.-

Die Gemeinde Brixen beabsichtigt einen neuen Bolzplatz bei der Grundschule und Kindergarten in St. Andrä, zu errichten. Der Bolzplatz wird in den Wintermonate als Eislaufplatz genutzt. Die aktuelle Wertstoffsammelstelle wird verlegt und mittels halbunterirdischen Sammelbehältern an der Westseite des Bolzplatzes neu errichtet.

Die Projektierung wurde vom den Technischen Dienst der Gemeinde Brixen durchgeführt, während die statische Bauleitung und die Sicherheitskoordination vom Dr. Ing. Maurizio Staglianò aus Brixen ausgeführt wird.

Mit Stadtratsbeschluss vom November 2017, wurde das vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen ausgearbeitete Ausführungsprojekt, mit einer Gesamtkostenschätzung von insgesamt € 279.365,97.-, genehmigt.

Nach Sicherstellung der Finanzierung wird mit der Vergabe der Arbeiten fortgefahren.

Sportzone Pfeffersberg - Erneuerung des Belages des Bolzplatzes (1. Baulos) und Errichtung eines neuen Tennisplatzes (2. Baulos)

Baukonzession: Nr. 10/19
Baubeginn: Juni 2019
Baukosten:  € 163.444,99.-

Aufgrund des aktuellen Zustandes des Bolzplatzes in der Sportzone von Pfeffersberg, hat die Gemeinde entscheiden, den Belag zu erneuern und einen neuen Tennisplatz zu errichten.

Hierfür wurde Geom. Augustin Mitterrutzner aus Brixen mit der Vermessung der Flächen für die neue Planung beauftragt.

Mit Stadtratsbeschluss vom Dezember 2018 wurde das vom Technischen Dienst der Gemeinde Brixen ausgearbeitete Ausführungsprojekt des ersten Bauloses, für den Austausch des Bodenbelages, mit einer Kostenschätzung von insgesamt € 163.444,99.-, genehmigt.

Die Arbeiten für die Realisierung des ersten Bauloses wurden an die Firma Tecnicasport di Lucon Roberto übergeben.

Die Arbeiten des 1. Bauloses werden im Juni 2019 beginnen.

Newsletter abonnieren