Bauzeit: Juli 2017
Baukosten: € 984.466,64.-

Der historische Friedhof von Albeins befindet sich an der Ostseite der Kirche.

Der Friedhof wird den heutigen Anforderungen von neuen Grabstätten nicht gerecht. Außerdem ist es nicht möglich, im Friedhof Urnennischen vorzusehen.

Im Oktober 2014 hat der technischen Dienst der Gemeinde Brixen eine Machbarkeitsstudie ausgearbeitet.

Mit dem Eingriff wird beabsichtigt, die vorgeschriebene Bestattungsfläche als neu geschaffene Fläche am Fuße der bestehenden Umfriedungsmauer zu errichten. Durch diesen Eingriff wird die notwendige Fläche zwischen der alten historischen Begrenzungsmauer der Kirche und der angrenzenden Grundparzelle gewonnen. Die neu geschaffene Fläche wird durch eine Rampe mit dem alten Friedhof verbunden.

Der Eingriff entspricht den technischen Bestimmungen für die Beseitigung von architektonischen Barrieren.

Mit Stadtratsbeschluss vom April 2015 wurde das Vorprojekt, ausgearbeitet von Dr. Ing. Renato Sette des Technischen Dienstes der Gemeinde Brixen, mit einer Gesamtkostenschätzung von insgesamt € 711.500,06.- genehmigt.

Im Juli 2015 wurde die Bietergemeinschaft bestehend aus Arch. Peluso, Ing. Staglianò und der Bürogemeinschaft Von Lutz mit der Generalplanung und Generalbauleitung beauftragt.

Mit Stadtratsbeschluss vom April 2017 wurde das Ausführungsprojekt, ausgearbeitet von Dr. Arch. Stefano Peluso in Bietergemeinschaft mit Dr. Ing. Maurizio Staglianò und der Bürogemeinschaft Von Lutz, mit einer Gesamtkostenschätzung von insgesamt € 984.466,64.-, genehmigt.

Die Baumeisterarbeiten wurden der Bietergemeinschaft Oberhauser Bau GmbH und Klapfer Bau GmbH, übergeben.

Die Arbeiten sind in September 2018 abgeschlossen worden.

Newsletter abonnieren