Bauleitplanänderungen

GELTENDER BAULEITPLAN:
Genehmigt mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 69 vom 27.09.2012 und mit Beschluss der Landesregierung Nr. 1880 vom 09.12.2013

Verfahren zur Genehmigung von Bauleitplanänderungen
Antrag → Gewerkschaften und Sozialpartner → 1. Beschluss (Stadtrat) → Veröffentlichung im Bürgernetz des Landes und an der Amtstafel der Gemeinde  → Abt. Natur, Landschaft und Raumentwicklung  → 2. Beschluss (Gemeinderat)  → Abt. Natur, Landschaft und Raumentwicklung  → Beschluss Landesregierung - Veröffentlichung im Amtsblatt der Region - Inkrafttreten am folgenden Tag

Unterlagen

  • Auszug aus dem geltenden Bauleitplan
  • Vorschlag für die Änderung
  • Technischer Bericht (zweisprachig) mit Fotodokumentation und urbanistischen Angaben (6 Kopien)
  • Mappenauszug, Besitzbögen und Grundbuchsauszüge der betroffenen Parzellen
  • Eigentümerverzeichnis + Adressen
  • Formular bzgl. Vorschlag zur Änderung des Landschafts- und Bauleitplanes bei Kulturänderungen
  • Bericht über die akustische Klassifzierung
  • Hydrogeologische Kompatibilitätsprüfung
  • Bebauungsvorschlag
  • 2 CDs mit sämtlichen grafischen Unterlagen und technischem Bericht im Format ".doc.", ".dwg" und ".pdf" (digital unterschrieben)


Gebühren
1 Stempelmarke zu € 16,00 auf das Gesuch

Sekretariatsgebühren

Neuausweisung von Bauzonen: 258 €
Bei allen anderen Zonen: 130 €

Zuständiges Amt
Newsletter abonnieren