Mittelanschlusses Brixen in Endphase: Straßensperre notwendig

Sperre der Umfahrung vom 4. bis 25. November

Die Arbeiten des neuen 486 Meter langen Mittelanschluss der die Umfahrung Brixen mit dem Stadtzentrum verbindet sind nun in der Endphase. Um den Bau der zentralen Anbindung zu ermöglichen ist allerdings eine Sperre der Umfahrungsstraße aus bau- und sicherheitstechnischen Gründen notwendig. Die Umfahrung wird somit vom 4. bis 25. November für den gesamten Verkehr gesperrt sein.

"Die Sperre wurde auf die Tage verlegt, an denen es laut Erhebungen in den vergangenen Jahren am wenigsten Verkehr gegeben hat", erklärt der Verfahrensverantwortliche Umberto Simone. Die Arbeiten  laufen während der Sperre Tag und Nacht, auch am Wochenende, damit der Bau so schnell wie möglich beendet und Unannehmlichkeiten für die Bürger so gering wie möglich gehalten werden können.

Die Bürger werden ersucht, falls möglich, in den verkehrsintensiven Zeiten gegen halb acht Uhr morgens und ab fünf Uhr nachmittags nicht mit dem Fahrzeug auf den Hauptrouten der Stadt unterwegs zu sein. Pendler und Schüler sollten während der Sperre auf die Bahn ausweichen und Durchreisende mit dem Fahrzeug auf die Brennerautobahn.

Befahrbar wird der Mittelanschluss der Umfahrung Brixen voraussichtlich im März 2020 sein

Newsletter abonnieren